finanzen-frauen-investment-vorsorge

Wenn Frauen sich um ihre Finanzen kümmern – unsere FIT FOR FINANCE Workshop Reihe

Ja, Finanzen ist selten ein Lieblingsthema – zu rational, zu abstrakt. Aber genau das wollen Doris Bock, Cosima Patek und Veronika Lammer von den „Fonds Frauen“ ändern, und damit so vielen Frauen wie möglich helfen, ihre Finanzen selbst in die Hand zu nehmen und finanziell unabhängig zu werden. Zusammen bieten sie unseren Sorority Sisters einen dreiteiligen Online-Workshop über die Finanzplanung an, unsere „Fit for Finance“-Reihe.

Geschrieben von Kerstin Kraus

Fonds Frauen“ ist das größte Netzwerk seiner Art in der Finanzbranche im deutschsprachigen Raum. Unter anderem haben sie sich zum Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen in entscheidenden Positionen in der Finanzbranche zu erhöhen, sowie Frauen zur Eigenvorsorge zu motivieren. Dabei möchten sie kommunizieren, dass Investieren keinesfalls nur „Spekulation“ ist, sondern noch sicherer wie das gute alte Sparbuch sein kann, wenn frau richtig informiert ist.

Ran ans Geld

In dem ersten der dreiteiligen Workshop Reihe haben wir die absoluten Basics gelernt und wurden langsam an das große Thema herangetastet. Es begann mit Sparplänen in verschiedenen Lebenslagen und worauf dabei geachtet werden sollte: zum Beispiel, wie viel Geld frau als Reserve bedenken sollte, und welcher Teil investiert werden kann. Dabei kam auch das Thema Haushaltsplanung auf: bevor frau sich in den Finanzmarkt stürzt, sollte zuerst mal ein detaillierter Kassasturz gemacht werden, um genau zu sehen, wie viel Geld für was ausgegeben wird und wie viel für Investitionen zur Verfügung steht.

Weiter ging es mit den Vorteilen des Finanzmarktes im Vergleich zum Sparbuch oder dem Immobilienmarkt. Die Erwirtschaftung auf dem Finanzmarkt ist auf jeden Fall höher als beim Sparbuch, und die Anlagen sind liquider und flexibler als bei Immobilien.

Am Schluss wurde noch über das Sparziel diskutiert, dass sich jede Frau vor dem Investieren setzen sollte, sowie der Tipp, sein Geld divers anzulegen, um das Verlustrisiko zu reduzieren. Am Ende gab es noch reichlich Zeit für allerlei Fragen der Teilnehmerinnen, die ausführlich beantwortet wurden.

Persönliche Note

Seit einem Jahr nehme ich mir vor, mich mit meiner Finanzplanung auseinander zu setzen, und habe mich stets davor gedrückt. Finanzen sind wirklich nicht mein Lieblingsthema – aber die Ladies der Fonds Frauen bekamen meine ungeteilte Aufmerksamkeit! Mit einfachen Worten haben sie uns durch den Workshop geführt, welcher einige Dinge klarer gemacht hat. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Workshop und kann es kaum abwarten, meinen ersten Fond zu eröffnen 😉

Du willst dich auch mit deinen Finanzen auseinandersetzen? Dann melde dich jetzt für den nächsten Workshop am 18. Mai an. Eine Teilnahme des ersten Workshops ist keine Voraussetzung, da alle drei Teile individuell und nicht aufbauend zusammengestellt wurden.

 

See more posts by Content-Bubble