Suche
  • Verein zur branchenübergreifenden Vernetzung
  • und Karriereförderung von Frauen* in Österreich
Suche Menü

Salon Sorority mit „Woher ich kam“ & „Die Jahre“

Salon Sorority x Joan Didion x Annie Ernaux „We tell ourselves stories in order to live.“ Nur ein kleines, kurzes Zitat von unzähligen, mit denen uns Joan Didion im Laufe ihrer Schriftstellerinnenkarriere verwöhnt hat. Die 1934 in Sacramento, Kalifornien geborene Autorin, Essayistin und Journalistin gilt als eine der wichtigsten zeitgenössischen Beobachterinnen und Kommentatorinnen der US-amerikanischen Politik, Kultur und Gesellschaft. Ihre nicht-fiktionalen Werke sind im Stil des New Journalism verfasst, den Didion mit Vertretern wie Hunter …

Weiterlesen

Salon Sorority mit “Bell Jar” & “Du sagst es”

Diesmal diskutiert Salon Sorority über Sylvia Plaths „Die Glasglocke/ Bell Jar“ & Connie Palmens “Du sagst es”. Wir diskutieren über Plaths einzigen Roman voller autobiografischer Momente, der von Depressionen und dem Umgang damit handelt, sowie die fiktive Autobiographie ihres Mannes Ted Hughes – geschrieben von Connie Palmen.  Die US-amerikanische Schriftstellerin Sylvia Plath, geboren 1932 in Massachusetts, beginn nur vier Wochen nach der Erstausgabe ihres einzigen Romans im Jahr 1963 Suizid. Kurz danach wurde das Buch …

Weiterlesen

Salon Sorority mit „King Kong Theorie“ & „Untenrum frei“

Im September diskutiert Salon Sorority über Virginie Despentes‘ „King Kong Thoerie“ & Margarete Stokowskis „Untenrum frei“ Körpergefühl, Sexualität, Selbstbestimmtheit und Mut sind die großen Themen in den sehr persönlichen Manifesten der beiden feministischen Autorinnen Virginie Despentes und Margarete Stokowski. Die 1969 geborene Französin Virginie Despentes gilt seit den 90ern als „Skandalautorin“. In ihren Werken hat sie sich so genannten Randexistenzen gewidmet: Prostituierte, Stripteasetänzerinnen, Drogensüchtige, Vergewaltigungsopfer, Kleinkriminelle, Frauen, die aus dem Mainstream der Gesellschaft aus verschiedensten …

Weiterlesen

Salon Sorority mit Chimamanda Ngozi Adichies „Americanah“

Im Juni diskutiert Salon Sorority über Chimamanda Ngozi Adichies Buch „Americanah“: „Das Geschlecht ist überall auf der Welt von Bedeutung. Ich möchte, dass wir anfangen, von einer anderen Welt zu träumen und Pläne zu schmieden. Für eine gerechtere Welt. Für eine Welt voll glücklicher Männer und Frauen, die ihr wahres Selbst nicht verbergen müssen. Und der erste Schritt dazu ist: Wir müssen unsere Töchter anders erziehen. Und wir müssen unsere Söhne anders erziehen.“ Ein Zitat …

Weiterlesen

Salon Sorority mit Meg Wolitzers „Die Ehefrau“

In der nächsten Ausgabe unseres Buchklubs Salon Sorority diskutieren wir über Meg Wolitzers Buch „Die Ehefrau“ (Orignaltitel: „The Wife“, erschienen erstmals im März 2003) Männlicher Narzissmus und wie sich die Dominanz der ach so leidenden männlichen Künstlerseele auf ein (Ehe-)Frauenleben auswirken kann sind die Überthemen in Meg Wolitzers feministischem Meisterwerk „Die Ehefrau“ aus dem Jahr 2003. Mit leichter, aber bitterböser Feder und herrlich-lässigem Sarkasmus seziert die US-amerikanische Autorin in diesem Roman Jahrzehnte einer Künstlerehe, die …

Weiterlesen