Suche
  • Verein zur branchenübergreifenden Vernetzung
  • und Karriereförderung von Frauen* in Österreich
Suche Menü

Mitgliederversammlung im November

Das ♥-Stück der Sorority sind die monatlichen Mitgliederversammlungen.

Diesmal reisen wir in die Vergangenheit und fragen uns “Feministinnen, was haben sie sich dabei gedacht?“. Unsere beiden Gäste erzählen uns vom Feminismus in Österreich in den 1970er und 1980er: Wie sah die Welt für Frauen* damals aus? Was waren die größten Probleme? Was die größten Errungenschaften? Wir sehen sie den Kampf im 21. Jahrhundert?

Käthe Kratz, geb. 1947 in Salzburg. Sie studierte Drehbuch und belegte als erste Studentin das Fach Regie an der Filmhochschule in Wien. Themenschwerpunkt ihrer zahlreichen historischen wie gegenwartsbezogenen Filme für Fernsehen und Kino sind die Lebensbedingungen von Frauen*. Sie ist Autorin von Theaterstücken und publizistischen Arbeiten, Herausgeberin, war Lektorin an verschiedenen Universitäten und engagiert sich in politischen Projekten (u.a. “Verlorene Nachbarschaft”). Friedrich Torberg-Preis der Kultusgemeinde Wien. 2007 Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien, Frauenring-Preis 2017.

Eva Dité,  geb. 1945 in Wien. Sie ist Schauspielerin, Kabarettistin, Regisseurin (u.a. 1996 Wiener Festwochen “Wie man wird, was man ist” von Lina Loos), Textautorin, Mitglied der IG Autorinnen/Autoren. Mit dem Frauenkollektiv RitClique ist sie Herausgeberin des Buches “Zündende Funken – Wiener Feministinnen der 1970er Jahe“. 1990 Kabarett- und Kleinkunstpreis “Salzburger Stier” für Österreich mit dem Frauenkabarett MENUBELN für die Produktion “Bye bye Burli”.

Mitglieder sind herzlichst erwünscht, Nicht-Mitglieder herzlichst willkommen, women* only! Anmelden müsst ihr euch nicht, kommt einfach vorbei. Allein oder mit Freundinnen, Hauptsache ihr seid da!

// Sorority-Mitgliederversammlung
// Wann? 13.11.19, 19 Uhr
// Wo? Requisite, Krummgasse 1a, 1030 Wien
// Wer? Women* only