Suche
  • Verein zur branchenübergreifenden Vernetzung
  • und Karriereförderung von Frauen* in Österreich
Suche Menü

Louise Lawler x Sorority

Es ist wieder soweit: Sorority goes museum! Alexandra Graupner und Angelika Zelisko organisieren in unregelmäßigen Abständen Führungen durch aktuelle Ausstellungen für Sorority-Mitgliederinnen. Diesesmal geht es zur SAMMLUNG VERBUND in die Ausstellung „SHE’S HERE“ von Louise Lawler. Durch die Ausstellung führt Gabriele Schor, die Gründungsdirektorin der Sammlung Verbund und Kuratorin der Ausstellung.

// SHE’S HERE – Louise Lawler
// Wann? 10.04.2019, 18 Uhr
// Wo? Vertical Gallery of the SAMMLUNG VERBUND Collection, Am Hof 6a, 1010
// Die Führung ist kostenlos (Achtung – limitierte Platzzahl)
// Anmeldung: alexandra.graupner@gmail.com

Über die Ausstellung: 
Louise Lawler (geboren 1947 in New York) ist eine bedeutende US-amerikanische Künstlerin. Sie zählt zur sogenannten Pictures Generation, die seit Anfang der 1980er-Jahre mit dem Medium der Fotografie die Funktion der Massenmedien kritisch hinterfragt. Eine umfassende Schau im Museum of Modern Art in New York blickte 2017 auf ihre 40-jährige Schaffenszeit zurück. Die SAMMLUNG VERBUND in Wien ist heute Eigentümerin der größten Lawler-Sammlung; seit ihrem Bestehen im Jahre 2004 erwarb sie kontinuierlich siebenundzwanzig Werke der Künstlerin. Nun findet 2018 auf den acht Stockwerken der Vertikalen Galerie die erste Louise Lawler Ausstellung in Wien statt. Diese Schau fügt sich in einen der beiden Schwerpunkte der Sammlung ein, nämlich die ‚Wahrnehmung von Räumen und Orten‘, neben dem anderen Fokus der ‚Feministischen Avantgarde‘, der Titel SHE’S HERE verweist augenzwinkernd auf diesen Fokus.

Louise Lawlers außergewöhnliche Fotografien machen deutlich, dass unsere Wahrnehmung eines Kunstwerks immer von seiner örtlichen Umgebung beeinflusst ist. Je nachdem, ob sich das Kunstwerk in einer Galerie, im Museum, in einem Depot, im Auktionshaus oder in privaten Räumen von Sammler_innen befindet, ändert sich seine Bedeutung, Präsenz, Wirkung und Aussage. Lawler verändert nie die jeweilige Situation, in der sie Kunstwerke fotografiert. Die Hochglanzoberflächen ihrer Fotografien vermitteln einen malerischen Eindruck.