Suche
  • Verein zur branchenübergreifenden Vernetzung
  • und Karriereförderung von Frauen* in Österreich
Suche Menü

THIS IS HOW SHE* DID IT: STEFANIE FRAUWALLNER

STEFANIE FRAUWALLNER | FOTO MARKUS SEPPERER

  • Name:
    Stefanie Frauwallner
  • Alter:
    44
  • Beruf:
    Betriebsdirektorin an der Akademie für Theater und Digitalität | theater.digital
  • Ich bin Sorority-Mitglied seit…
    ein paar Jahren.
  • Auf die Sorority bin ich aufmerksam geworden durch…

    meine Freundin Irma Denk.

1. Welche Frau hat dich in deinem Leben am meisten geprägt?

Bettina Hoppe hat mir gezeigt, wie leicht es möglich ist, sich mutig und eigenwillig zu positionieren – und wie wirkungsvoll es ist, sich für Vielfalt & Gerechtigkeit im eigenen Umfeld einzusetzen.

2. Was würdest du in deiner beruflichen Laufbahn auf jeden Fall wieder so machen? Was bereust du?

Auf jene Menschen zugehen, die mich begeistern, ist mein Lebenselixir. Entscheidungen, die ich anfangs bereut habe, haben sich als wertvolle Orientierungshilfen entpuppt.

3. Welche Verbesserung siehst du, wenn du in die Zukunft unserer Töchter blickst?

Etliche Personengruppen der ‚digital natives‘ haben eine beachtliche Awareness für Marginalisierungsmomente und wissen, welche Maßnahmen Chancengleichheit ermöglichen. Und das Bewusstsein für Nachhaltigkeitsaspekte ist signifikant gestiegen.

4. Vervollständige den Satz: Die Sorority ist für mich….

eine Plattform für Austausch. Ein Netzwerk für Empowernment. Ein Ort der Reflexion.

5. Welche Bullshit-Phrase bekommst du in deinem Job am öftesten zu hören?

There is „no more bullshit “ in my life! Danke an mein wunderbares Team!

 

_________________________________________

#TIHSDI  – THIS IS HOW SHE DID IT!

Mehr aus dieser Reihe findet ihr auf unserem Blog.